ARD Themenwoche Interview mit Dr. Veit Wank Bewegung ist.......

aus web.ard.de/themenwoche

Wichtig ist doch, was jetzt mit unserem Körper geschieht, wenn wir uns nicht ausreichend bewegen........

Was kann Bewegung bewirken?

 

Grundsätzlich ist der Körper für Bewegung konstruiert. Alle Funktionen benötigen Training, ansonsten sie sich langsam abbauen.

Bewegung ist Leben. Alle Aktivitäten des Körpers werden durch Training beienflusst.

Muskeln sind nicht einfach "Arbeitsgeräte" die bewegen, stützen, stabilisieren und Wärme erzeugen.  Sondern vieles mehr.......

 

Verdauung

Bewegung unterstützt die Verdauungsvorgänge enorm. Die Peristaltik, das heisst die Vorwärtsbewegung des Speisebreis im Darm verbessert sich stark.

Der Stoffwechsel wird  angekurbelt. Abfallprodukte werden schnell ausgeschieden.

 

Kreislauf

Bewegung stärkt das Herz und den Blukreislauf und somit eine bessere Versorgung des ganzen Körpers, inklusive Gehirn, mit Nährstoffen und Sauerstoff.

 

Bewegungsapparat

Bewegung macht Sehnen, Knochen, Bänder und Gelenke robust für die Belastungen im
Alltag.Trainierte Muskel sind schnell in der Reaktion, was speziell für das Gleichgewicht
ein so wichtiger Faktor ist.

 

Immunsystem

Bewegung stärkt das Immunsystem.

 

Psyche

Bewegung tut gut, und baut Stress ab. Muskelarbeit baut Stresshormone im Blut am effektivsten  ab. z.B.  das Cortisol, das auch den Bluzuckerspiegel beeinflusst.

 

Entspannung

Bewegung entspannt, macht ruhig und gibt Energie für neue Aktivitäten.

 

Hormonhaushalt

Bewegung reguliert den Hormonhaushalt und kurbelt lebenswichtige Vorgänge im
Organismus an.

 

Atmung

Bewegung regt zu intensiver Atmung an. "In Atmung kommen" durch aktives Bewegen,

auch im Alltag.

 

lesen sie mehr interessantes von UGB auf diesem Link:

www.ugb

 

Startseite